Geld verdienen im Internet – unsere Erfahrungen

In den letzten Jahren haben wir uns immer mal wieder mit dem Thema zu Hause Geld verdienen beschäftigt und ein paar Möglichkeiten ausprobiert. Hier möchten wir nun unsere Erfahrungen über das Geld verdienen im Internet mit dir teilen.

 

 

 

Bitcoin durch Klicken generieren

Der Wert des Bitcoin steigt und steigt. Sicher hat sich der eine oder andere unter euch schon mal geärgert in den letzten Jahren, daß er immer noch keine Bitcoin besitzt, um sich ein Stück vom großen Kuchen zu sichern. Für alle, die noch unschlüssig sind, ob sie sich Bitcoins kaufen sollen oder nicht, habe ich eine super Alternative gefunden. Ist auf jeden Fall eine gute Sache für diejenigen unter euch, die den Computer sowieso jeden Tag ein paar Stunden laufen haben. Das Einzige was man tun muß, ist ein Konto bei Free Bitcoin zu eröffnen. Dazu brauchst du nur deine E-Mailadresse und ein Paßwort. Es ist alles kostenlos. Du bekommst keine Werbemails und auf  der Webseite findest du auch keine Werbebanner. Nach der Registrierung kannst du jede Stunde 1 Mal klicken. Das Ganze funktioniert wie eine Lotterie. Ein kleiner Betrag ist dir mit dem Klick sicher, aber du hast jede Stunde die Möglichkeit auf einen Bitcoin-Gewinn im Wert von 200 US Dollar. Bei jedem Klick bekommst du außerdem noch 2 Tickets, mit denen du an der Sonntagsverlosung teilnimmst. Am Sonntag werden immer 10 Gewinner ausgelost und der erste Preis sind Bitcoins im Wert von 10000 US Dollar. 

Wer 2009 nur wenige Euros in den Bitcoin investiert hat, ist heute Millionär. Einige Experten prophezeien, daß 1 Bitcoin in ein paar Jahren 500000 US Dollar wert sein könnte. Das heißt, daß aus den paar Cents, die man jetzt zusammen klickt in ein paar Jahren mal ein ganz schöner Batzen Geld werden kann.

Bei Freebitcoin hast du auch die Möglichkeit, deine Bitcoins durch Glücksspiel zu vermehren. Aber Vorsicht, du kannst natürlich auch alles verlieren. Du kannst bei Free Bitcoins auch deine Bitcoins sparen und Zinsen dafür bekommen. Probier es doch einfach mal aus. Ich finde das mit den Lotterien auch interessant…….es ist ein bißchen wie Lotto spielen, aber ohne einen Lottoschein zu kaufen.

Die Seite ist auf englisch. Wer damit nicht allein klar kommt, aber gerne mitmachen möchte, kann uns über unser Kontakformular schreiben. Wir beantworten dir deine Fragen und helfen dir.

 

Im Video zeige ich dir wie man sich anmeldet und was man tun muß, um an die kostenlosen Bitcoins zu kommen.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

 

Fazit: Sehr zu empfehlen für jeden, der sowieso viel Zeit am Computer verbringt. Das Klicken geht ganz schnell und kann man gut mal eben nebenbei erledigen. Sehr positiv finde ich bei Free Bitcoin auch, daß auf der Webseite nicht überall Werbung blinkt.

 

Geld verdienen im Internet als Texter

 

Wer Spaß daran hat Texte zu verfassen, kann damit von zu Hause Geld verdienen und sich ein Nebeneinkommen erarbeiten. Viele kleinere und mittlere Unternehmen lassen ihre Texte von Freiberuflern schreiben. Das Auftragsspektrum geht von kurzen Produktbeschreibungen für den Online-Shop bis hin zu umfangreichen Berichten.

Die Bezahlung wird jeweils mit dem Auftraggeber ausgehandelt, meistens ist dieAnzahl der Wörter auschlaggebend. Auf Internetplattformen wie zum Beispiel Clickworker kannst du dich ganz einfach kostenlos registrieren. Du solltest dein Profil möglichst vollständig ausfüllen und deine Fähigkeiten und Interessen eintragen, um von den Auftraggebern gefunden zu werden.

Geld verdienen im Internet bietet dir viel Flexibilität und Unabhängigkeit. Trotzdem bist du als Texter nicht komplett flexibel. Selbstverständlich mußt du die Fristen der Auftraggeber einhalten. Aber du kannst Geld verdienen im Internet und du kannst dir deine Arbeitszeit frei einteilen.

 

 

Geld verdienen im Internet mit Umfragen

 

Es gibt eine Vielzahl seriöser und kostenloser Meinungsforschungsprojekte und Umfrageportale mit denen du von zu Hause Geld verdienen kannst.

Diese Heimarbeit ist für jeden geignet, bedarf keinerlei Vorkenntnisse und verlangt keinen finanziellen Aufwand. Grundsätzlich empfehle ich, daß du dich bei mehreren Plattformen bewirbst. Die Umfragen treffen unregelmäßig ein und müssen oftmals zeitnah beantwortet werden.

Es gibt einige wenige Firmen mit nicht nachvollziehbaren und undurchsichtigen Abrechnungsmethoden. Diese Gefahr besteht bei langjährigen Anbietern wie zum Beispiel Toluna nicht.

Für jemand der sich nicht scheut tiefe Einblicke in sein Leben und Verhalten preis zu geben, ist diese Internet Heimarbeit interessant. Ich hatte häufig ein ungutes Gefühl und habe mich ausgefragt gefühlt. Der Verdienst ist nicht berechenbar und liegt im Bereich eines monatlichen Taschengeldes.

FazitGeld verdienen im Internet mit Umfragen ist eine zeitintensive Art der Heimarbeit. Meiner Meinung nach als Einstieg zu empfehlen.

 

 

 

 

Geld verdienen im Internet mit Börsenhandel

 

Der Online Handel mit Währungen, Rohstoffen und CFD´s erfordert einige Grundkenntnisse und Erfahrungen um von zu Hause aus Geld zu verdienen.

Die Firma Plus500 besteht seit 2008. Sie ist absolut seriös und wird von den Behörden überwacht.

Nach der kostenlosen Anmeldung erhielt ich Zugang zum Gratis-Demo-Konto. Das Programm hat mich in den Börsenhandel eingeführt.

Wichtig: Der Einsatz von mindestens 100 € muß übrig sein. Es besteht die Gefahr daß du alles verlierst. Selbst bei geringen Einsätzen vo 1 – 2 € kann dein Guthaben von 100 € in wenigen Stunden verbraucht sein.

Das Handeln auf der Plattform ist einfach gehalten und erschließt sich von selbst. Im Demomodus trade ich auch heute noch zur Entspannung.

Fazit: Ich habe Plus500 für mich als Glücksspiel eingestuft. Zum ertragreichen Handeln sind 100 € Einsatz zu wenig und einen größeren Betrag möchte ich nicht einzahlen weil mir das Risiko zu groß ist.

 

 

Geld verdienen im Internet als Webseitentester

 

Bei dieser Heimarbeit testest du neue oder neu aufgesetzte Webseiten auf ihre Funktionalität. Der Auftraggeber möchte wissen wie seine Seite auf verschiedenen Geräten und Browsern dargestellt wird. Du testest die Webseite in vorgegebenen Bereichen und wenn dir etwas nicht korrekt angezeigt wird, schreibst du einen Bericht. Für jeden gefundenen und angenommenen Fehler wird dir ein vorher angezeigter Betrag gutgeschrieben.

Viele Menschen denken, daß manbei dieser Art Heimarbeit die neuesten Geräte benötigt. Das stimmt nicht. Ich habe unter anderen ein altes Samsung Galaxy S4 eingetragen und selbst für das Gerät gibt es noch viele Aufträge angeboten.

Einfach mal bei Testbirds oder TestIO registrieren und das Profil ausfüllen. Trage danach alle Smartphones und PC-Systeme mit den installierten Browsern ein, die dir zur Verfügung stehen. So sicherst du dir die größten Chancen viele Aufträge zu bekommen.

Fazit: Als Nebenjob gut geeignet.

 

Geld verdienen im Internet als Übersetzer

 

Zu Hause Geld verdienen als Übersetzer ist eine weitere Möglichkeit, die wir dir vorstellen wollen. Auch hier gibt es ein breites Spektrum an Jobs. Von Kleinaufträgen wie Speisekarten übersetzen bis zu großen Aufträgen wie der Übersetzung eines Buches. Mit einem Diplom stehen dir alle Türen offen. Ein Nebeneinkommen kannst du aber auch ohne Diplom erzielen. In fast allen Fällen gilt das Muttersprachler-Prinzip. Das heißt, daß du immer von der Fremdsprache in deine Muttersprache übersetzt. Auch hier gibt es Internetplattformen, wo sich Auftraggeber und Freiberufler treffen und finden können, zum Beispiel TranslatorsCafé.

 

 

Geld verdienen im Internet als Korrekturleser

 

Auch als Korrekturleser kannst du von zu Hause Geld verdienen. Verschiedene Plattformen bieten solche Aufträge an. Eine davon ist Clickworker du musst hierfür nach der kostenlosen Registrierung einen Test absolvieren in dem deine Rechtschreibkenntnisse und Zeichensetzung geprüft werden. Bestehst du den Test, kannst du gleich nach Aufträgen suchen und mit der Heimarbeit beginnen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                                                                    

 

Wir nutzen Cookies, um dir die passenden Inhalte zu präsentieren und um dir das optimale Vergnügen beim Surfen zu bereiten. Die Cookies werden erst aktiviert, wenn du auf Akzeptieren klickst. Mehr Infos

Wir benutzen Google Analytics um zu ermitteln, welche Inhalte unsere Besucher sehen möchten. Eingebettete YouTube-Videos helfen dir mittels Cookies nur die Videos zu sehen, die du sehen möchtest. Mit einem Facebook Pixel ermitteln wir, welche Inhalte dir gefallen könnten und welche nicht. Unser Popup-Cookie nutzen wir so, dass du das Popup nur einmal im Monat siehst und nicht bei jedem Aufruf der Webseite.

Schließen